Marktrückblick – 1. Quartal 2018

Der deutsche Leitindex DAX hat ein schwaches erstes Quartal hinter sich. Vor allem die Diskussionen um die Handelsspannungen zwischen China und den USA inklusive der verhängten Schutzzölle verunsichern die Marktteilnehmer.

Auch die US-Aktienindizes korrigierten nach weiteren dynamischen Anstiegen zu Jahresanfang zwischenzeitlich kräftig. Neben den oben beschriebenen Unsicherheiten erschütterte der Datenskandal bei Facebook. Dementsprechend gaben zum Ende des Quartals überproportional Technologieaktien (Nasdaq) ab.

Der Euro konnte in den ersten Wochen des neuen Jahres gegenüber dem USD weiter zulegen. Letztlich verharrt das Währungspaar in einer seitwärts gerichteten Bewegung.

Auch der Goldpreis in USD bewegte sich nach Zugewinnen Anfang 2018 seitwärts. Es bleibt abzuwarten, ob die geopolitischen Spannungen die „Krisenwährung“ weiter ansteigen lassen.

Die Verwerfungen an den Aktienmärkten spiegelten sich zu Anfang des Quartales in zwischenzeitlichen Zinsanstiegen. Zum Ende des Quartals hat sich der langfristige Zinsmarkt wieder beruhigt und zeigt weiterhin keine nachhaltig steigenden Zinsen an.

Ihr VALUE-HOLDINGS-TEAM

Diese Darstellungen basieren auf öffentlich zugänglichen Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Wir übernehmen für Inhalt und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Publikation dient der eigenverantwortlichen Information. Sie können eine Aufklärung und Beratung durch Ihren Betreuer nicht ersetzen. Die Bereitstellung dieser Information stellt kein Angebot eines Beratungsvertrages dar. Quelle der Grafiken: vwd Portfoliomanager.

2018-04-04T18:56:22+00:00